Kölner Ökumene. Einladung

 

 

Ökumenischen Brückenweg am Pfingstmontag, 5. 6.

Infos unter:   www.oekumene-koeln.de

 

 

Gast.Haus.Gemeinde. 

Gemeindetag im Westen, 31.Mai in Witten

Für uns in Köln-Bonn-Aachen ist klar: Unser Gottesdienst wird auf diesen Gemeindetag verlegt. Ob es eine gemeinsame Busfahrt von Bonn/Köln nach Witten gibt, wird aktuell in den Abkündigungen in unseren Gottesdiensten zu erfahren sein.

Was ist geplant?

Die Kreuzgemeinde Witten lädt alle Gemeinden zu einem Fest der Begegnung ein:  „Miteinander statt Nebeneinander“ - gerade auch im Blick auf das Zusammengehen unserer jetzigen Bezirke zu dann einem Kirchenbezirk ab Januar 2016.

Und so stellen wir uns das „Gast.Haus.Gemeinde.“ vor:

> 11 Uhr: festlicher Abendmahls-Gottesdienst

   mit Gesamtchor und Musikern aus unseren Gemeinden & Kindergottesdienst

> Gemeinsames Mittagessen

> Spieleparcours für Jung und Alt, Hüpfburg, Kreativangebote, Kinderbetreuung.

> Miteinander im Gespräch:

   - bei Stammtischrunden, nach Anfangs-Impuls (je 20 min)

   - zu diversen Themen

   - Theologen-Slam, auch zu diversen Themen

> Es gibt Musik: mit unseren Bläsern, mit „Wireless“

> Gäste haben Zeit zum Klönen

> Im „Gast.Haus.Gemeinde“ ist für jeden etwas dabei

> Gegen 16.00 Uhr offizieller Schluss mit einer Andacht

 

Zum Mittagessen ist jeder gebeten, etwas mitzubringen. Dann gibt es ein

reichhaltiges Buffet mit Salaten, Dips, Broten, usw.

Fürs Kaffeetrinken: feste Kuchen (keine Sahnetorten) mitbringen.

Und: Jeder bringt bitte für sich Geschirr, Besteck und Becher mit.

 

Wenn es mit der gemeinsamen Busfahrt nichts wird und wir mit Privat-Pkw fahren, stehen auf dem Schulhof der benachbarten Schule ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Damit nicht Unbefugte auf dem Schulhof parken, bekommt jeder

Pkw(-Fahrer) vom seinem Pfarramt einen Flyer als Parkausweis, der gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe zu legen ist.

Was gibt es da noch zu überlegen, ob hin oder ob nicht hin? Hin!

Gemeindeversammlung berief Pastor Johannes-Ulrich Schiller

Habemus Papam, hieß es in Rom letzten Jahres - Wir haben einen Papst; habemus Pastorem - Wir haben einen Pastor, konnten wir sagen, als unsere Gemeindeversammlung am 15. Juni in Bonn Johannes-Ulrich Schiller zum Pfarrer für den Pfarrbezirk Köln-Bonn-Aachen gewählt hatte. Nur wenige Tage nach der Wahl nahm Pfr. Schiller die Berufung an. Hier ein paar Sätze aus seinem Antwortschreiben:

„Für das mir entgegengebrachte Vertrauen möchte ich ganz, ganz herzlich danken. Hiermit gebe ich Ihnen bekannt, dass ich nach reiflichem Überlegen und im erbeteten Vertrauen auf den Herrn der Kirche die Berufung annehme. Ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass dies für meine Frau und mich der richtige Schritt zum richtigen Zeitpunkt ist. Und ich freue mich auf die Arbeit in Ihrer Gemeinde, auf neue Begegnungen, Kontakte und auf ein gutes Miteinander, auf viele schöne Gottesdienste, vor allem in der schönen

St. Markus-Kirche in Bonn, und hoffe, diesem Vertrauensvorschuss gerecht werden zu können. Nach unserer Planung gedenken wir um den 10. September d.J. herum umzuziehen, so dass einem Arbeitsbeginn ab Oktober nichts im Wege stehen dürfte. So verbleibe ich mit herzlichen Grüßen und im Herrn der Kirche verbunden, Ihr Johannes-Ulrich Schiller“

Wir freuen uns und sind dankbar, dass mit dieser Berufung die fünfjährige Vakanz für unseren Pfarrbezirk zu Ende geht.

Wir wünschen Pfr. Schiller Gottes Segen für sein neues Aufgabenfeld in unserer Mitte!

Der Vorstand hat in Rücksprache mit dem Superintendenten und den Verantwortlichen in unserem Bonner Gemeindeteil die Einführung von Pfr. Schiller auf

Sonntag, 19. Oktober, 15 Uhr mit anschließendem Empfang

in der Kirche St. Markus festgelegt. Dazu sind wir herzlich eingeladen!