Aus der Arbeit des Kirchenvorstandes

 Der Vorstand trĂ€gt Verantwortung fĂŒr das geistliche Leben der Gemeinde. Er unterstĂŒtzt die Pfarrer in ihrem Dienst (GemOrdn. § 9.1). Dabei ist er auf die UnterstĂŒtzung durch das Gebet der Gemeindeglieder angewiesen.

Bitte, liebe Christen, nehmt diese Aufgabe wahr!

Aus der Arbeit des Vorstands

Am 2. Juli fand unter reger Beteiligung eine wegweisende Gemeinde-Versammlung statt. Inhalt der Beratung war die Entscheidung, wie es mit den möglichen StrukturverĂ€nderungen in unserem Pfarrbezirk weitergehen  und welche nĂ€chsten Schritte der Vorstand einleiten solle. Der Antragstext lautete: „Die Gemeinde-Versammlung beschließt, das vom Vorstand im Dezember 2016 vorgestellte ‚Pfarrbezirksmodell', das die EigenstĂ€ndigkeit der Gemeinden Bonn und Köln innerhalb eines Pfarrbezirkes beinhaltet, anzustreben.“ Dieser Antrag wurde mit deutlicher Mehrheit angenommen, und die Gemeinde-Versammlung beauftragte den Vorstand, die dazu nötigen Vorbereitungen zu treffen, wozu u.a. die Zuordnung aller Gemeindeglieder zu einer der beiden kĂŒnftigen Gemeinden, die Bildung einer Beratergruppe, die Aufteilung des Vermögens sowie die Erstellung einer Gemeinde-Ordnung fĂŒr jede Gemeinde gehört.

 

Der Vorstand hat diese AuftrĂ€ge gesichtet und zu einer ersten öffentlichen Sitzung am 11.9. in Bonn interessierte Gemeindeglieder als Mitarbeiter/innen eingeladen. Hier wurden Aufgaben verteilt und Termine vereinbart. Die Teilnehmenden waren zuversichtlich, die vielfĂ€ltigen Aspekte dieses Vorhabens im Laufe des nĂ€chsten Jahres bearbeitet zu haben, so dass am Ende dieses Erarbeitungsprozesses eine gut begrĂŒndete Entscheidung der St. Johannis-Gemeinde ĂŒber ihre kĂŒnftige Struktur stehen kann.

 Wer Interesse hat, an diesem Projekt mitzuarbeiten, kann auch jetzt noch hinzukommen. Der nĂ€chste Termin: 8.1.2018 in Bonn