Der richtige Eintrag auf Ihrer Steuerkarte?

Immer wieder erleben wir es, dass die Finanzämter uns SELKies unter „evangelisch“ einordnen und ungefragt die Kirchensteuer abziehen. Daher sollten wir Acht geben, wenn wir in diesen Wochen die diesjährigen Steuerkarten zurückbekommen bzw. die neuen erhalten.

Die SELK ist nicht an das System des Einzugs der Mitgliedsbeiträge über das Lohnsteuerabzugsverfahren angeschlossen. Wir geben unseren Beitrag unserer Gemeinde direkt. Ist das auf Ihrer Steuerkarte auch vermerkt? Es muss ein Strich – oder vs. für „verschiedene“ eingetragen sein. Andernfalls geben Sie Ihren Kirchenbeitrag irrtümlicherweise der Katholischen Kirche oder der Evangelischen Landeskirche. Pfr. Dr. Adam kann bei der Korrektur nötigenfalls mit einem amtlichen Schreiben helfen.

Übrigens hat jeder von uns in der neuen, digital-gestützten Finanzverwaltung eine gemeinde-interne Nummer erhalten. Die wird seit diesem Jahr auf der Spendenbescheinigung angegeben. Es wäre eine grosse Hilfe, wenn auch Sie diese bei Überweisungen mit angeben würden